Ihre Gartengestalter Autor

 

Kleinzell/Wien. Für das langjährige Engagement in der Lehrlingsausbildung wurde der Landschaftsgärtnerbetrieb GartenZauner aus Kleinzell im Mühlviertel mit dem  Staatspreis „Beste Lehrbetriebe – Fit for Future 2019“ ausgezeichnet. Die Brüder Hans und Wolfgang Zauner setzen sich seit 20 Jahren konsequent und mit Begeisterung für den Landschaftsgärtnernachwuchs ein.

 „Junge Leute für den Beruf des Landschaftsgärtners zu begeistern funktioniert nur dann, wenn man selbst begeistert ist“, weiß Hans Zauner, Geschäftsführer und Lehrlingsbeauftragter bei Zauner GmbH & Co KG. Er reiste mit der Hälfte seines motivierten Teams nach Wien, wo am 30. Oktober 2019 im Rahmen einer feierlichen Gala im Erste Campus am Belvedere die Staatspreise in drei Kategorien und zwei Sonderpreise verliehen wurden. „Mit dem Staatspreis ‚Beste Lehrbetriebe‘ holen wir Unternehmen vor den Vorhang, die auf dem Gebiet der Lehrlingsausbildung hervorragende Leistungen erbringen“, betonte Wirtschaftsministerin Elisabeth Udolf-Strobl bei der Preisverleihung. Unter den Nominierten in der Kategorie bis 49 Mitarbeiter waren neben der Fa. Peter Gesellschaft m.b.H. aus Vorarlberg mit Eworx Network & Internet GmbH und GartenZauner gleich zwei Betriebe aus dem Bezirk Rohrbach in Oberösterreich. „Schon die Nominierung ist eine große Anerkennung für unsere Lehrlingsausbildung“, sagt Hans Zauner.

Fundierte Ausbildung und Wertschätzung für Lehrlinge

Die Auszeichnung mit dem Staatspreis „Beste Lehrbetriebe“ bestätigt das langjährige Engagement von GartenZauner in der Nachwuchsarbeit. „Unsere Lehrlinge bekommen viel Zeit und Aufmerksamkeit“, so Hans Zauner, „Lehrlingsausbildung geht nicht nebenbei, sondern braucht klare Strukturen und Verantwortlichkeiten, einen zielgerichteten Ausbildungsplan und Inhalte.“ Im Mühlviertler Landschaftsgärtnerbetrieb hat die Nachwuchsförderung lange Tradition und die abwechslungsreiche Ausbildung wird ständig weiterentwickelt und verfeinert. Kernstück ist ein eigener Lehrlingsgarten, den die Auszubildenden jedes Jahr in Teams anlegen. Dabei planen, gestalten und bauen die Lehrlinge selbständig ein Projekt, mit dem sie nicht nur ihr Fachwissen sondern auch die persönliche Entwicklung fördern können. „Die Zusammenarbeit im Team schafft auch eine Art Wettbewerbssituation, der sich die Lehrlinge stellen müssen“, so Hans Zauner. Fixe Lehrlingsstunden pro Woche, regelmäßige Wiederholungen und sanfter Druck, um das Erlernte zu festigen führen bei GartenZauner zum erfolgreichen Lehrabschluss.

Auch die Staatspreis-Jury erkannte, dass das pädagogisch und didaktisch fundierte Ausbildungskonzept bei GartenZauner die Lehrlinge und ihre Bedürfnisse in den Mittelpunkt stellt. Die vielfältigen Ausbildungsmethoden unterstützen selbständiges und selbstverantwortliches Lernen, das Lernen voneinander und miteinander wird im Unternehmen forciert, heißt es in der Jury-Begründung zur Verleihung des Staatspreises.

Blick über den Tellerrand

Bei GartenZauner endet die Lehrlingsausbildung keineswegs an der Firmentür. „Unsere Lehrlinge haben ein verpflichtendes Auslandspraktikum für mindestens vier bis sechs Wochen zu absolvieren“, sagt Hans Zauner. So lernen sie andere Betriebsstrukturen kennen und bekommen einen neuen Blick auf ihre Arbeit. „Mit etwas Abstand von der gewohnten Umgebung erscheinen viele Selbstverständlichkeiten schnell in einem anderen Licht“, so der Lehrlingsbeauftragte. Bei Firmenveranstaltungen werden die Lehrlinge vor den Vorhang geholt, sie präsentieren ihre Lehrlingsgärten und bekommen Lob und Anerkennung nicht nur hinter der verschlossenen Bürotür sondern öffentlich vor Publikum.

Digitale Unterstützung in der Lehrlingsausbildung

„Learning by doing“ wird bei GartenZauner groß geschrieben und auch digitale Lernmethoden kommen in der Landschaftsgärtner-Lehre zum Einsatz. „Es wird zum Beispiel ein digitales Lehrlingstagebuch geführt, am Tablet helfen kurze Videos von Pflanztätigkeiten oder Pflanzen-Apps bei der Arbeit und die Lehrlinge bekommen Bilder von Pflanzen aufs Handy, die sie bestimmen müssen“, erklärt Hans Zauner. Auch soziale Aktivitäten in der Firma und die Verbreitung auf Social Media Kanälen sind ein wichtiger Bestandteil der Arbeit. „Lehrlingsausflüge, Workshops und Betriebsfeiern fördern den Teamgeist und stärken den Zusammenhalt“, so Hans Zauner, „Lehrlinge wollen stolz sein auf ihren Ausbildungsbetrieb und in einer coolen Firma arbeiten. Facebook und Instagram sind wichtige Botschafter für unsere Mitarbeiter, hier können sie sich und ihre Arbeit präsentieren.“

Mit innovativer Lehrlingsausbildung gegen Fluktuation

Jedes Unternehmen hat seine eigene Personalpolitik. Bei GartenZauner wird seit jeher auf gute Nachwuchsarbeit gesetzt. „Nur durch qualifiziertes Personal können wir handwerkliche Spitzenleistungen bringen und Gärten auf höchstem Niveau planen und bauen“, so Hans Zauner. Das Personal wird bei GartenZauner fast ausschließlich aus der hauseigenen Lehrlingsausbildung übernommen. Die Mitarbeiter wachsen dadurch förmlich in die Firma und bekommen durch die Lehre den richtigen Teamgeist sowie das nötige Engagement für den Beruf des Landschaftsgärtners mit. Wirtschaftsministerin Elisabeth Udolf-Strobl gratulierte im Rahmen der Staatspreisverleihung den ausgezeichneten Lehrbetrieben und betonte: „Ihre Erfolgsgeschichten haben Vorbildwirkung. Sie beweisen, dass die Lehrlingsausbildung die beste Investition in die Zukunft ist.“

GartenZauner ist Träger des Staatswappens. Facharbeiter haben schon viele Siege bei Staats-, Europa- und Weltmeisterschaften errungen. Das gelingt nur mit guter Ausbildung, Motivation und Teamgeist.

Text und Fotos: GartenZauner & Landschaftsarchitektur / Matthias Silveri

 

 

Rückfragen-Kontakt

GartenZauner, Garten- & Landschaftsarchitektur, Apfelsbach 21a, 4115 Kleinzell

info@gartenzauner.com Tel: +43 7282 20590, www.gartenzauner.com

 

Die heimischen Fachbetriebe sorgen für stilvollen Grabschmuck. Mit Blumen und Pflanzen geschmückte Gräber, Lichter und Kerzen, die festliche Atmosphäre verbreiten: Zu Allerheiligen und Allerseelen werden florale Zeichen tiefster Verbundenheit mit den Verstorbenen gesetzt − eine Tradition, die bis ins 4. Jahrhundert zurückgeht und noch heute, weltweit, am 1. und 2. November ihren festen Platz im […]

Die steirische Gemeinde Pusterwald und die niederösterreichische Marktgemeinde Leobersdorf erzielen Gold beim diesjährigen europäischen Blumenschmuck- und Lebensqualitätswettbewerb „Entente Florale 2019“. Großer Jubel bei den österreichischen Teilnehmern Pusterwald und Leobersdorf: Denn beide Gemeinden erzielten bei der Entente Florale 2019 Gold für Österreich. 9 europäische Länder wurden von der internationalen Fachjury bewertet, deren VertreterInnen aus dem Garten- […]

Die heimischen Gartengestalter-Profis berücksichtigen jeden individuellen Wunsch: Sie beraten bei der Auswahl des Natursteins und bei der geeigneten Bepflanzung. Ob im öffentlichen Bereich oder im Privatgarten: Natursteinmauern sind immer ein Eyecatcher, von dem auch Gärten mit Hanglagen profitieren. – Besonders, wenn sie von den heimischen Gartengestalter-Profis errichtet werden, die genau wissen, welche Natursteinmauer am besten […]

Vom 9. bis 11. September 2019 werden acht Tiroler Gartengestalter-Lehrlinge den ersten Teil eines mehrjährigen Gartenprojektes im Seniorenheim St. Raphael in Innsbruck realisieren. Der Ausgangspunkt dieses Projektes war die Anfrage des Wohnheims an die Tiroler Fachberufsschule für Garten, Raum und Mode. Im Unterrichtsfach „Projektarbeit“ haben die Lehrlinge Vorschläge für die Umgestaltung entwickelt. Im Zuge dieser […]

Die Halle 8 mit der ORF NÖ-Bühne begeistert mit ihrem abwechslungsreichen Programm seit Jahren die BesucherInnen, so auch von 29. August bis 2. September 2019, als Blumen- und PflanzenliebhaberInnen voll auf ihre Kosten kamen: ORF-NÖ-Lieblinge zum Anfassen, Floristenshows, Gartengestalterwettbewerb, Kinderprogramm und Gewinnspiele: In der Halle 8 war auch in diesem Jahr für jeden und jede […]

Ob Sitzbank, Pergola, Lounge-Bereich oder Terrasse: Holz ist einer der vielfältigsten natürlichen Werkstoffe und verleiht jedem Garten ein ganz besonderes Flair. Der niederösterreichische Gartengestalter Christian Dornhackl arbeitet gerne mit Holz im Garten und er legt Wert darauf, seinen Kundinnen und Kunden die vielen Möglichkeiten zu zeigen, wie Holz im Garten richtig eingesetzt werden kann. „Holz […]

Die Vorbereitungen der österreichischen BranchenteilnehmerInnen für die Berufsweltmeisterschaften laufen bereits auf Hochtouren: Denn schon in wenigen Monaten, von 22. bis 27. August 2019, finden in Kazan (Russland) die 45. WorldSkills 2019 statt.   Für die „grüne Branche“ am Start sind die regierenden österreichischen Staatsmeister , konkret das Tiroler Gartengestalter-Duo Johannes Schöler und Pascal Wegscheider vom […]

Rund um die ORF NÖ-Bühne in Halle 8 erwartet die BesucherInnen ein buntes Programm mit Floristenshow, Gärtnertipps, Kinderblumenstecken u.v.m. Bei der Internationalen Gartenbaumesse von 29. August bis 2. September 2019 dreht sich in der Halle 8 rund um die ORF NÖ-Bühne alles um das handwerkliche Können der grünen Branche. Der Gemeinschaftsstand der Wiener Gärtner, der […]

Lehre nach der Matura für das Gewerbe startet erstmals in der Berufsgruppe der Gartengestalter und Floristen in Wien. „Die Berufsgruppe der Gartengestalter boomt, wir verzeichnen in den letzten Jahren einen enormen Anstieg“, so der Innungsmeister der Wiener Gärtner und Floristen KR Herbert Eipeldauer. „Was uns aber fehlt, sind höher qualifizierte Fachkräfte.“ Die duale Akademie, ein […]