Aktuelles

Sag’s durch die Blumen – Der stilvolle Abschied eines geliebten Menschen

Die heimischen FloristInnen und FriedhofsgärtnerInnen sorgen mit ihrer Erfahrung für eine würdevolle, unvergessliche Verabschiedung von einem geliebten Menschen.

Wenn die richtigen Worte fehlen, können Blumen mit ihrer tiefen Symbolkraft das ausdrücken, was nicht gesagt werden kann – gerade in einem Trauerfall. Ein persönlich gestalteter, letzter floraler Gruß an den Verstorbenen gehört hier ebenso dazu wie der Kondolenzstrauß als tröstende Aufmerksamkeit für die Hinterbliebenen.

„Darüber hinaus ist es in vielen österreichischen Gemeinden außerdem nach wie vor Brauch, die Kirche anlässlich des Trauergottesdienstes bzw. den Zeremoniensaal bei der Feuerbestattung floral zu schmücken“, sagt der Bundesinnungsmeister der österreichischen Gärtner und Floristen, KR Rudolf Hajek. – Eine besonders liebevolle Geste, die dem Verstorbenen höchsten Respekt zollt.

Blumen spenden Trost

Ob in der Kirche, in der Aufbahrungshalle oder im Zeremoniensaal: Geschmackvoll und mit viel Feingefühl gestaltete Blumenarrangements geben Raum für Trost und Hoffnung – vor allem, wenn sie die Persönlichkeit des Verstorbenen spiegeln. „Der richtige Blumenschmuck, mit Bedacht und Liebe zum Detail ausgewählt, verleiht jeder Trauerfeier eine stille Größe, die unvergessen bleibt“, so KR Rudolf Hajek weiter.

Die erste Adresse für die passende florale Trauerdekoration sind die heimischen Floristikfachbetriebe und Friedhofsgärtnereien: Denn mit ihrer Erfahrung und ihrem Einfühlungsvermögen unterstützen sie dabei, die Begräbnisfeierlichkeiten zu einer ganz besonderen, individuellen und würdevollen Form des Abschieds zu machen.

Die Floristikfachgeschäfte und Friedhofsgärtnereien in Ihrer Nähe finden Sie unter der Webseite: www.ihr-florist.at

 

Teilen

Über den Autor

Ähnliche Beiträge